Familienzentrum Monikahaus

Hilfe für Familien unter einem Dach

Tel.: 069 / 97 38 23 - 0
Sozialdienst Katholischer Frauen e.V. Frankfurt

Leitbild

Jeder ist willkommen!
Ziel unserer Arbeit ist es, allen Menschen Unterstützung, Beratung und Begleitung zu helfen, unabhängig von Konfession, Geschlecht, Nationalität und sozialem Status. Mit unseren Projekten engagieren wir uns für Teilhabe der Menschen aus verschiedenen Kulturen und mit verschiedenem Sozialstatus in Frankfurt. Durch unseren Dienst und unser Eintreten für Arme und Schwache wird Kirche für viele Menschen erfahrbar.

Ziele unserer Arbeit:
Ressourcen stärken
– Wir setzen bei den Ressourcen und Stärken der Menschen an, ohne sie über Defizite und Schwächen zu definieren.
Bindung ermöglichen – Soziale Arbeit ist für uns Beziehungsarbeit, die Zuwendung und Bindung von uns für die Menschen, mit denen wir arbeiten, erfordert.
Gemeinsam helfen – Hilfe verstehen wir als partnerschaftliches Zusammenwirken von Helfern und Hilfesuchenden.
Individuell unterstützen – Wir helfen Menschen in Not. Bei der Lösung von individuellen Problemlagen stärken wir die Selbsthilfekräfte und binden das Umfeld aktiv ein.

Leitbild – aus Nächstenliebe wird konkretes Handeln
Der SkF arbeitet auf der Grundlage dieses christlichen Menschenbildes. Die karitative Arbeit basiert in der Nachfolge Jesu von Nazareth. Diese Nächstenliebe wird durch vielfältiges konkretes Handeln sozial wirksam. Daher engagieren wir uns für eine soziale Stadtgesellschaft, die Arme und Benachteiligte nicht ausgrenzt und den Menschen ein Leben in Würde ermöglicht. Wir erkennen Nöte in der Gesellschaft, machen sie öffentlich und wirken in der gesellschaftlichen Diskussion auf strukturelle Veränderungen hin. Wir bekennen uns zur Pluralität der Gesellschaft und verpflichten uns zur bewussten Gestaltung des Miteinanders von Einheimischen und Migranten in unserer Stadt.

SkF als Organisation
Wir erbringen unsere Leistungen bedarfs- und sachgerecht und nutzen dazu unsere interdisziplinären und bereichsübergreifenden Kompetenzen. Wir verstehen uns als lernende und sich weiterentwickelnde Organisation. Unsere Schwächen analysieren wir selbstkritisch. Wir beteiligen uns an den aktuellen Fachdiskussionen und entwickeln so die Qualität unserer sozialen Arbeit weiter.

Wir sind nicht auf Gewinnerzielung ausgerichtet. Wir wollen unter Einbeziehung aller zur Verfügung stehenden Mittel nachhaltige Kostendeckung. Deshalb erbringen wir unsere Leistungen nach den Grundsätzen der Wirtschaftlichkeit und machen dies für die Öffentlichkeit transparent.

Der SkF ist ein Wohlfahrtsverband der katholischen Kirche. Der SkF Frankfurt ist ein Mitgliederverband mit persönlichen Mitgliedern. Die Arbeit wird von haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern getragen. Die Organisationsstruktur ordnet sich den Zielen und Aufgaben der sozialen Arbeit unter. Das Evangelium ist für uns Grundlage unseres Handelns.

 

Führung – Vorstand
Der auf Zeit von den Mitgliedern gewählte ehrenamtliche Vorstand versteht seine Arbeit als Dienst und Unterstützung für die Leitungsebene und die MitarbeiterInnen. Er fühlt sich verantwortlich für die täglich neue Orientierung am christlichen Leitbild. Der Vorstand unterstützt, dass der SkF zu einem idealen Ort der Bewahrung spezifisch christlicher Spiritualität und Mitmenschlichkeit wird.

Sozialdienst katholischer Frauen e.V.
Frankfurt am Main im September 2009